• Sued Korfu

Korfu Karte

Lefkimmi-Korfu

süd korfu

Das größte Dorf ist Lefkimmi. Es ist nach Korfu-Stadt die zweitgrößte Stadt Korfus und verfügt auch über eine Fährverbindung mit dem Festland. Die großen, heruntergekommenen venezianischen Häuser zeugen vom vergangenen Glanz.
Es ist kein Touristenort, alte, schwarz gekleidete Frauen tauschen die neuesten Nachrichten aus, während die Männer in den Kafenions über Politik diskutieren. Manchmal kommt es einem vor, als wäre man etwa fünfzig Jahre in der Zeit zurückversetzt!

Authentische Bergdörfer sind Argirades und Agios Mattheos. Touristischer ist das nahe gelegen Messongi

Gardiki
Zwischen Prasoudi und Messonghi liegt die Ruine des Byzantinischen Gardikischlosses aus den 13. Jahrhundert, die einzige Festung im Süden Korfus.
Die Mauern und Türme sind Teils erhalten. Besonder ist die 8-Eckige Form. Die ausgegrabene Gegenstände kann man sich in das ärchologischen Museum in Korfustadt ansehen.

Agios Georgios gegenüber liegt die kleine Felseninsel Lagoudia. Es ist eine Brutstätte für Störche.
Im Süden liegt auch ein ca. 2300 ha grosses Naturschutzgebiet, Teil des Europäischen Natura 2000 Project. 
Am Rande liegt eine schöne Lagune, bekannt als der Korission See mit seltener Flora und Fauna. Hier leben Vögel wie Pfeifenten, Möwen, Kormoraner, grosse, weisse Reiher, Silberreiher und Eisvögel.

Issos
In Frühjahr und Herbst ist das Gebiet einen Ruheplatz für zahllose Vögel auf Durchzug. Man hat sogar grosse Gruppen Flamingos beobachtet!

Die Korissionlagune wird von dem Meer geschieden durch einen breiten Streifen Sanddünen. Bei Issos liegt der einzige Dünenstrand von der ganze Insel. Über eine kleine Brücke erreicht man einen besonderen kleinen Zederwald. Auf die Sanddünen wachsen weiter noch Juniperusgebusch und- abhängig von der Jahreszeit- gibt es wundervolle weissen Lillien und sieht man 14 verschiedene Orchideensorten. Eine einzige kleine Fischerhütte, einen Baürnhof und weiter weg einige Häuser gegen die Flanke des Agi Deka (Zehn Heiligen) der bis auf einem hohesten Berg Korfus, sind die einzige Lebenszeichen in diese Oase von Ruhe und Stille. Überaus die Stelle um zu wandern und die Natur zu geniessen,weit weg von aller touristischer Lebhaftigkeit.

Korfu Petriti
Petriti ist ein traditionelles Fischerdorf an der Südostküste von Korfu, nicht weit von Lefkimmi. Es ist ein kleines verschlafenes Dorf, von dem die hier lebenden Familien weitgehend abhängig sind Fischerei und begrenzter Tourismus. Am Kai kann man noch die schöne Aussicht auf das Meer und die bunten Kaiks, die kleinen Fischerboote, genießen. In Petriti liegen auch einige große Fischerboote, die den Fischfang für die Märkte in z.B. Korfu Stadt liefern. Der kleine ruhige Strand in der Nähe des Hafens verfügt über einige Sonnenliegen und Sonnenschirme, Toiletten, eine Dusche und einige Tavernen. Auch bei Seglern ist der Hafen beliebt. Das grüne Hinterland eignet sich ideal für schöne Spaziergänge, beispielsweise zum Dorf Korakades.

Urlaub in Süd Korfu:
Beach House
Beach Villa * Bioporos Eko Bauernhof und Villen
Chalikounas Villa * Kanouli Beach Villa

bild anklicken zum vergrößern