• paxoi

paxos - paxoi

PAXOS (Paxoi/Paxi)und Nachbarinsel Anti-Paxos sind zwei zauberhafte, kleine ionische Insel. Paxos ist mit einer Oberfläche von ungefähr 25 Quadratkilometer die größte. Sie liegt etwa 7 Seemeilen südlich von Korfu und ca. 8 Seemeilen von Parga und dem Festland entfernt.  Der höchste Gipfel von Paxos, Ag.Isavros ist 250m. Hier stehen die Ag. Isavroskirche und der Telefonmast und die Aussicht ist außergewöhnlich schön. Die grüne Landschaft wird abgewechselt durch kleine Bauernhöfe und unzahlbare Kirchen. Die Ostküste hat eine wunderliche Küstenlinie mit beschützten Baien und die Westküste ist spektakulär durch die stillen Klippen mit gut 40 Höhlen wie Ypapantis und spektakuläre Felsen wie Ortholitos und Tripitos.

Paxos hat keinen Flughafen und ist nur mit Ferry, Flyingolphin und Kaik erreichbar. Auch hierdurch hat Paxos noch viel von seinem ursprünglichen Charakter behalten. Die meiste Besucher sind Tagestouristen die mit einem Bootausflug Paxos anlaufen. Außer den Monaten Juli und August wenn auch eine Autofähre aus Italien regelmäßig anlegt, ist es noch eine großenteils unverdorbene kleine Insel mit einer freundlichen Bevölkerung, wo es besonders in den kleinen Dörfchen und das Innenland scheint ob die Zeit hier hat stillgestanden. Die drei größte Dörfer sind Gaios, Lakka und Loggos. Daneben liegen über die ganze Insel zerstreut verschiedene Weiler. paxos anti-paxi

Es gibt schöne Strände und die unzählbare Buchten und kleine Baien die nur von dem Wasser ab erreichbar sind warten darauf entdeckt zu werden. Einen Ausflug nach der Ypapantis Höhle und nach Tripitos Arch darf nicht überschlagen werden. Die Strände auf Paxos sind oft bedeckt mit feinem Kies aber es gibt auch Sandstrände und kleine Baien und Buchten die oft nur von dem Wasser ab erreichbar sind. Mehr über die Strände können Sie lesen auf die Extraseite "Strände auf Paxos".

Die zauberhafte Dörfchen sind authentisch, schmalen Gassen, hohe weiße oder in grellen Farben angestrichene Häuser mit Schmiedeisernen kleinen Balkonen und überall einen überfluss von Pflanzen und farbigen Blumen wie Bougainville und Oleander.

Paxos ist eine idyllische kleine Insel wo Sie die Natur und sehr relaxte Ferien genießen können.

Weil die Abstände auf Paxos verhältnismäßig kurz sind, kann man zu Fuß oder mit dem Rad die Insel gut erkunden. Es sind regelmäßige Busfahrten zwischen den größten Dörfern.

  • Anti Paxi
  • Gaios
  • Anti Paxi
  • Lakka

Anti-Paxos ist wie aus dem Bilderbuch! Die kleine Insel, umgeben von Turkoise blaues, kristallklares wasser liegt 2 bis 3 Seemeilen südlich von Paxos. Die Insel hat eine Länge von ungefähr 4km und ist ca. 2km breit. Der höchste Gipfel liegt auf 106m. Zerstreut über die Insel liegen einige Weiler wie Vigla, Stavrou und Arvanatika mit nur einige Häuser wo in den Sommermonaten und Herbst (Traubenernte) um die 120 Menschen wohnen. Im Winter nimmt die Anzahl ab mit ungefähr die Hälfte.

Die Insel ist nahezu ganz bewachsen mit Weinreben. Der Wein der man hier macht ist von sehr guter Qualität aber ist ausserhalb Anti-Paxos und Paxos nicht vorhanden. Es gibt keine Läden auf Anti-Paxos nur Tavernen. Die zwei wichtigste Strände von Anti-Paxos, Vrika und Voutoumi, liegen an der Nordseite der Insel. Voutoumi ist hauptsächlich ein Kiesstrand, aber der Meeresboden ist bedeckt mit Sand. Vrika ist ein Sandstrand. Daneben gibt es unzahlbare Buchten und Baien die mit dem Boot erreichbar sind wie Z.B. Agrapida. Es ist hier ideal zum Schnorcheln. Auf beiden Stränden gibt es Tavernen die in den Sommermonaten geöffnet sind und wo man Liegebette und Sonnenschirmen mieten kann. Auf Anti-Paxos gibt es im Gegensatz zu Paxos nur wenig Olivenbäume. Man kann auch hier schöne Wanderungen machen, aber das tragen von festes Schuhwerk ist hier notwendig.

Anti-Paxos ist von Gaios und Lakka auf Paxos mit der Sea-Taxi in eine Viertelstunde erreichbar. Mit dem Kaik dauert die Fahrt ungefähr eine halbe Stunde.